Wir werden von Lesern unterstützt, wenn Sie über Links auf unserer Website klicken und kaufen, verdienen wir eine Affiliate-Provision. Mehr erfahren.

AMD RDNA-GPUs der nächsten Generation verfügen möglicherweise über 3D-Infinity-Cache-Technologie, MCM-GPUs mit 3D-Stacking

Es sieht so aus, als würde AMD stark in Stacked-Cache- und Chiplet-Technologien für ihre CPU- und GPU-Designs der nächsten Generation investieren. Basierend auf einem neuen Gerücht von Greymon55, es sieht so aus, als würde AMD nach EPYC & Ryzen das gestapelte 3D-Cache-Design in Form von 3D Infinity Cache nach RDNA bringen.

AMD RDNA GPUs der nächsten Generation könnten über 3D Infinity Cache Technologie verfügen – 3D Stacking Cache auf MCM GPUs

Mit RDNA 2 führte AMD seine Infinity Cache-Architektur der ersten Generation ein, bei der es sich um einen schnellen On-Die-Cache mit hoher Bandbreite handelt, auf den die GPU schnell zugreifen kann. Die bestehenden Cache-Designs können auf bis zu 128 MB Kapazität und bis zu 2 TB/s Bandbreite skaliert werden. Bei RDNA 3-GPUs der nächsten Generation wurde gemunkelt, dass die GPUs die Menge an Infinity-Cache verdoppeln werden, wobei Navi 33 voraussichtlich 256 MB und Navi 31 voraussichtlich bis zu 512 MB Infinity-Cache bieten wird.

Die IFC auf Navi 31-GPUs wird auf zwei Chips aufgeteilt, da es sich um ein MCM-Design handelt, also immer noch 256 MB pro Chip. Die neuesten Gerüchte deuten nun darauf hin, dass auch der Infinity Cache auf ein 3D-Stack-Design umgestellt wird. Wir bekommen also nicht nur MCM-GPUs mit RDNA 3, sondern es besteht auch die Möglichkeit, die Stacking-Technologie auf den Chips der nächsten Generation zu erhalten. Insgesamt wird AMD also 3D-Cache-Technologie in seiner gesamten Produktpalette haben, einschließlich Ryzen, EPYC und Radeon.

AMD wird heute auch seine serverorientierten CDN-2-GPUs vorstellen, die als erste über eine MCM-Technologie verfügen. Bisher gab es keine Berichte über Infinity Cache zum aktuellen CDN-Design, aber es ist möglich, dass zukünftige GPUs die gleiche Cache-Stacking-Technologie enthalten, wenn der Bandbreitenbedarf steigt.

AMD RDNA 3 Navi 3X GPU-Konfigurationen (vorläufig)

GPU-NameNavi 21Navi 33Navi 32Navi 31
GPU-Prozess7nm6nm5nm/6nm5nm/6nm
GPU-PaketMonolithischMonolithischMCMMCM
Shader-Engines424 (2 pro GCD)6 (3 pro GCD)
GPU-WGPs402040 (20 pro GCD)60 (30 pro GCD)
SP pro WGP128256256256
Recheneinheiten (pro Die) 804080
160 (Gesamt)
120
240 (Gesamt)
Kerne (pro Die)5120512051207689
Kerne (Gesamt)512051201024015360
Speicherbus256-Bit128-Bit192-Bit256-Bit
SpeichertypDDR6DDR6DDR6DDR6
Infinity-Cache128 MB256 MB384 MB512 MB
Flaggschiff-SKURadeon RX 6900 XTXRadeon RX7700XT?Radeon RX7800XT?Radeon RX 7900 XT?
TBP330W~200W~300W~400W
Start4. Quartal 20204. Quartal 2022?4. Quartal 2022?4. Quartal 2022?

Die AMD RDNA 3 ‚Navi 3X‘ GPU-betriebenen Radeon RX Grafikkarten sollen eine bis zu 3-fache Leistungssteigerung gegenüber bestehenden RDNA 2-Angeboten bieten. Es wäre ein großer Sprung nach vorne für die Grafikentwicklung und jetzt, da AMD bereits mit Next-Gen-Technologien wie FSR und Raytracing an Bord ist, ist ein sehr heißer Next-Gen-Wettbewerb zwischen den roten und grünen Teams zu erwarten.